Sicherheit

Das Internet stellt mittlerweile den bedeutendsten Infektionsträger für Computerviren dar. Es ist schnell, global präsent, und bietet mit neuen Technologien wie Java und ActiveX neue Möglichkeiten, Computerviren bzw. potentiell zerstörerischen Code zu verteilen. Insbesondere Makroviren können über eMail-Attachments in firmeninterne Netzwerke eindringen.

Wir setzen dabei an mehreren Stellen an:
Der Zugang von außen ins lokale Netz muß blockiert werden, der "Angreifer" darf bis zu einer gewissen Stelle kommen und nicht weiter - dafür verwenden wir Firewalls!

Sollten uns gefährliche Pakete z.B. durch Emails oder den Internet-Browser ins Netz hereingetragen werden, müssen diese so rasch als möglich eliminiert werden. Zu diesem Zweck dienen Virenschutzprogramme, wobei wir auf höchste Qualität und damit Ihre Sicherheit schwören.

Wir betrachten den Schutz Ihrer Daten nicht als Experiment!

   

News powered by: heise Security

Facebook: API-Bug gab Apps Zugriff auf Bilder von 6,8 Millionen Benutzern

Intels NUCs: Viele Mini-PCs mit fehlerhaftem BIOS-Schutz

Save the Children: Hacker erschleichen sich eine Million Dollar von NGO